Die Markelsdorfer Huk

Ganz im Nordwesten Fehmarns, noch vor dem Leuchtfeuer von Westermarkelsdorf, liegt die Markelsdorfer Huk. Sie bezeichnet einen Küstenhaken. Besonders die Herbst- und Winterstürme peitschen die See auf und verändern dort den Verlauf der Küstenlinie von Jahr zu Jahr. An diesen dynamischen Lebensraum sind nicht nur Strandbrüter, sondern vor allem auch seltene Käfer- und Pflanzenarten angepasst. Ihnen gilt hier ein besonderer Schutz. Aus diesem Grund darf ein ausgewiesener etwa fünf Hektar großer Strandbereich gar nicht und die Küstenlinie dort nur im Winterhalbjahr betreten werden. Als Ausgleich steht direkt am Dünenwanderwg ein großer Aussichtsturm. Von hier aus erhalten Sie nicht nur einen schönen Einblick in diesen Teil einer Naturküstenlandschaft, sondern Sie können bei guter Sicht auch an den Containerschiffen auf dem Fehmarnbelt vorbei bis nach Dänemark schauen.
Ein derartiger Naturschauplatz unmittelbar an einer der meistbefahrenen Wasserstraßen der Welt hat seinen besonderen Reiz. Es ist uns ein Anliegen, dass Sie diesen Spot einmal auf sich wirken lassen und den besonderen Wert dieser Landschaft erleben. Bitte respektieren Sie aber die Wegegrenzen und verhalten Sie sich rücksichtsvoll.

Ein derartiger Naturschauplatz unmittelbar an einer der meistbefahrenen Wasserstraßen der Welt hat seinen besonderen Reiz. Es ist uns ein Anliegen, dass Sie diesen Spot einmal auf sich wirken lassen und den besonderen Wert dieser Landschaft erleben. Bitte respektieren Sie die Wegegrenzen und verhalten Sie sich rücksichtsvoll.